Heimatland

mehr breit als tief

Seit dem 18. November ist nicht viel Zeit vergangen, aber es ist viel Regen runter gekommen im Bergischen Land – endlich!
Sonntag war ich wieder an der Talsperre, die Veränderungen sind deutlich sichtbar. Später habe ich gedacht, Vorher-Nachher-Fotos wären fein gewesen für dich, du warst wahrscheinlich noch nicht so oft da wie ich, aber beim Besuch im November waren Dinge für mich interessant, die ich jetzt logischerweise nicht wieder gesehen habe. Der Blickwinkel ging im November mehr in die Tiefe, jetzt in die Weite und Breite.

Die Fotos scheinen mir alle etwas unscharf zu sein, aber das liegt am Wetter. (und wenn der Jäger nicht trifft, ist auch immer das Gewehr dran schuld, ich weiß) Sie sind so verschwommen, weil sie gar nicht anders konnten – es regnet ja auf jedem Foto mehr oder weniger.

Hier fehlen nicht mehr acht Meter, sondern nur noch ungefähr zwei oder drei, die aber auf wesentlich größerer Fläche.
Es hat noch lange nicht genug geregnet.

________________________________
p.s.: was diesen Fotos fehlt und was die vorigen alle besser aussehen ließ, ist der Sonnenschein. Das ist aber auch das einzige, was ihnen fehlt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.