das Leben

Die Idee mit den 15 Kilo in 150 Tagen

Das Jahr 2020 hat sich in einigen Punkten nicht so entwickelt, wie man es zum Jahresanfang gedacht hätte. Den Plan, in 150 Tagen 15 Kilo abzunehmen, habe ich dennoch weiter verfolgt – erschwerte Bedingungen hin oder her. So wurde ich zu einer, die während der Einschlusszeit nicht zu-, sondern abgenommen hat. B. sagt, es ginge dabei um 5-8 Kilo, und B. kennt sich aus mit sowas. Sie hat einen Kiloblick.
Aber ich habe noch keine Waage gefunden, die mir das neue Gewicht korrekt anzeigt. Zwar zeigen alle ein anderes Ergebnis* an, aber ich muss wohl noch eine Weile suchen, bis ich die richtige gefunden habe.

*= ich denke, das liegt am Magnetfeld der Erde, das sich an verschiedenen Orten unterschiedlich stark auswirkt. Solche Phänomene haben immer eine ganz logische Erklärung.

Jedenfalls passe ich mittlerweile wieder in alle meine Arbeitshosen rein und auch in einige der Sommerhosen, in die ich letzten Sommer nur so bis Mitte Oberschenkel gepasst hätte.
Denk dir jetzt bitte nicht, dass ich Oberschenkel wie Seelöwen hätte. (Neijen! Der Seelöwe an sich hat keine nennenswerten Oberschenkel, aber wenn man ihn mit der Nase nach oben auf seine Hinterflossen stellt, na, welche Form ergibt das dann?!) Meine Oberschenkel sind völlig normal geformt und muskulös wie von einer Person, die stundenlang durch den Garten tobt und Spatenballett tanzt. Aber die Hosendesigner gehen seit Missis Beckhäm anscheinend alle davon aus, dass Frau von Heute Oberschenkel wie ein Schmetterling hat, und wenn ich, um in eine normale Damenhose reinzupassen, bis auf Größe 52 ausweichen muss, wo ich den Bund dann zweimal füllen könnte, denk ich mir, liegt das nicht an meiner Gestalt.
(Einer der Gründe, warum ich so gerne Männerhosen trage. Und natürlich solche, in deren Taschen meine Schere Platz findet und allerhand Drahtgebindsel und Notizzettel mit genialen Ideen oder künftigen Aufgaben, hübsche Steinchen, eine gefundene Blumenzwiebel oder ein Tütchen Wildblumenwiesensamen.)

Ich mache einfach weiter damit.

Was ist eigentlich aus deinen Zielen der Fastenzeit geworden und den Vorsätzen für 2020?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.