kurioses

wenn ich …

wenn ich eines Tages nach reiflicher Überlegung schließlich doch ein Restaurant eröffnen wollen würde und es nicht Burgerbegehren nennen täte, würde ich es

Tekto & Nik

nennen. Es gäbe keine Tellergerichte, sondern nur Essen auf Platten, und zwar: nubische Platte, Nazca-, Ochotzk- und Scotia-Platte, anatolische und ägäische Platte, Nordbismarck- und Juan-de-Fuca-Platte und natürlich die Sandwichplatte.
Das Dessert des Hauses wäre die Böhmische Masse, eine sauleckere süße Mehlspeise frisch aus der Etosha-Pfanne.

Auf all diese wunderbaren Ideen bin ich gekommen, als ich ein bisschen Lexikon gelesen und dann hierhin, dahin, dorthin weitergeklickt habe und dabei „Böhmische Masse“ las. Sehr fantasieanregend und fast schon beim Lesen lecker.
Das Lexikonlesen ist genau wie das Atlaslesen eine beliebte und ausdauernd ausgeführte Tätigkeit in meiner Familie. Du solltest es auch mal anfangen, man lernt viel, und irgendwann wirst du ebenfalls von deinen Mitmenschen nach Katzentischen und so Kram gefragt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.