guckenhörenlesen

Parteiisch. Polemisch. Pontrovers.*

Sonntag ist der dritte (und letzte) Teil von „Neuordnung der Gesellschaft“ erschienen. Hier entlang zum ersten und zweiten Aufzug, wie ich das so sehe mit arm und reich und was man besser machen könnte.
Es ist eine Mischung aus alttestamentlicher Armutsvorsorge/Armenfürsorge, Finanzierungsmodell für ein besseres Leben (für alle!) und Ausblick auf himmlische Zustände geworden, gewürzt mit etwas Fiktion sowie Blumen- und Geflügelvorlieben.
Und jetzt ist es mir auch noch gelungen, die 3.421 Wörter (Überschriften mitgezählt) in einem Satz zusammen zu fassen!
Gönn es dir und lies sie selbst, die 3.421 Wörter.
Viel Spaß dabei!

*= Ich schrub ja schon mal drüber, was Worten passiert, die in eine Alliteration passen sollen, aber nicht wollen: Sie sollen wollen und haben sich zu beugen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..