Mjusikboxx

Ich hab mittlerweile viel schöne und gute und mutmachende Musik hier versammelt. Aber irgendwann (meist bald) kommt der nächste Beitrag, dann ist der Musiktipp von der Startseite verschwunden und dann findet ihn niemand mehr, und ich erinnere mich auch nur dran, wenn ich dem musikalischen Beitrag einen einfachen oder aussagekräftigen Namen gegeben habe. Wenn es mir mal wieder drum ging, Sternstunden der Überschriften zu kreieren [kre’iiiren], dann eher nicht. Oder ich finde ihn zufällig – während ich, du ahnst es, was ganz anderes suche.

zu einigen dieser Sternstunden: klick, klack, klick
– das sind jetzt nur die, an die ich mich beim Schreiben erinnere, es gab mehr!

Soderhalb und desterwegen hab ich mir überlegt, ich sammle mal die ganze Musik und wenn du ein Lied suchst, findest du es hier. Wahrscheinlich. Es ist ja nicht nur Musik in der Rubrik „Guckenhörenlesen“ untergebracht und einige Lieder haben bestimmt nicht die Stichworte „hören“, „singen“ oder „Anbetung“. Das wäre viiieeel zu einfach.
Anfangen tut die Liste mit:

  • a beautiful crowd Maverick City Music
  • take me back (gut, da wärste vielleicht noch alleine drauf gekommen, he?) Maverick City Music
  • Schweizer Berge und Aushilfsgärten (das zB hätte ich nicht wiedergefunden) Nora En Pure im Kiesbett und auch am See
  • God don’t leave me von Highasakite
  • Wegbereiter Paul McClure – Waymaker
  • so gar nicht mein Musikgeschmack Whitney Houston – I will always love you
  • Jesus, you make the darkness tremble Mosaic MSC – Tremble
  • ich komme bald Samuel Harfst – fürchte dich nicht
  • was schönes – tatsächlich: zweimal Reinhard Mey „Freunde, lasst uns trinken“ und „Irgendein Depp bohrt irgendwo immer“, Achim Reichelt „Aloha heja he“ sowie Ton, Steine Scherben mit „Halt dich an deiner Liebe fest“ (das Lied, bei dem in meinem Kopfkino Bukow und König auftreten)
  • A beautiful day von U2 … wenn ich es nur erst gefunden habe! Ich weiß: es ist mindestens einmal im alten Vorgarten und auch im neuen!
  • Das Lied vom Dach – „Der Herr segne dich“, Cover von „The Blessing“, einer der Hymnen zu Beginn der Pandemie.
  • 24/7livelobi – da gehts nicht zu einem Lied, nicht mehr, aber ich empfehle der Wegbeschreibung weiter unten im Beitrag zu folgen. Geht um ganz was anderes, aber lohnt sich! Ab in die frühen Tage des Vorgärtnerns, dem 25.3.2010! Es war ein Donnerstag.

und wo wir gerade dabei sind: der alte Vorgarten hat in seinen elf Jahren viiieeel Musik zu hören gekriegt!
(weder nach Tag, Thema oder Tonart sortiert)

Ich weiß: ich hab noch längst nicht alle gefunden! … und ich hätte diese zentrale Sammelstelle viel eher anfangen sollen. Ich habe nämlich einen sehr guten und vielseitigen Musikgeschmack!

.

Ach, beglücke doch deine Freund:innen gelegentlich damit, dass du ihnen ein paar Erinnerungen ins Ohr setzt.
zB so:

Man weiß ja: ein gutes Zitat zur richtigen Zeit weiß jeder zu schätzen.