Fernweh

Pferd Strand Sonnenuntergang

Kurz vor Gründung des neuen Vorgartens weilte ich auf Borkum und traf eines Abends zwei Frauen mit Pferd am Strand. Das ist nicht weiter ungewöhnlich, viele reiten dort aus, aber die eine fotografierte, die andere trug ein langes Kleid und das Pferd hatte neben seinem Fell nur ein Halfter an.
Nachdem ich ein Weilchen zugeschaut hatte, machte ich auch einige Fotos.
Als ich jetzt etwas anderes suchte, fand ich diese und muss sie dir sofort zeigen, da ich solche Erinnerungen ja nicht festhalte, damit sie nur auf der Festplatte digital verstauben.

Neinein, das erste ist nicht unscharf. Wir Künstler nennen das „Weichzeichner“!
Ein paar Tage später traf ich die Fotografin wieder, gleiches Motiv, andere Einzelteile.

Auch wenn ich eigentlich nicht sagen kann, welches schöner ist – das Pferd, die brausende See, der Himmel, die Spiegelung im nassen Sand – ist dennoch dieses ist mein Lieblingsbild:

_________________________________
p.s.: und falls du gelegentlich im Vorgartenblog ganz nach unten scrollst oder wischst, wirst du es schon seit ein paar Wochen kennen – und noch einige weitere Wochen anschauen können. Die Fotos da unten werden noch seltener ausgetauscht als das Titelbild. Das Vorgängerfoto stammte von der Talsperre.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
p.p.s.: wenn du da noch nie hingeschaut hast, kannst du es ja ab jetzt immer mal tun. Und die Zahl des Volkszählers in deine eigenen Statistiken aufnehmen.