kurioses

wenn ich …

wenn ich ein Restaurant gründen würden wöllte, würde es da Burger geben, alles bio und fair und so, mit Vollkornbrötchen und rechts drehendem Joghurt und fair gehandeltem Tee, Kaffee, Kakao. Und nennen würde ich das Restaurant

Burgerbegehren

oder „Burgerinitiative“, da bin ich noch nicht sicher. Aber das hat ja auch noch etwas Zeit, da ich im Moment gerade kein Restaurant gründen möchte.

alles, was nirgends sonst reinpasst

Unter den Linden

Dieser Mensch hat vermutlich nicht auf der Berliner Prachtstraße gleichen Namens geparkt, sondern unter anderen Linden.

Mein Gefährt verweilt auch oft unter so einem erst summenden und klebenden, später Früchte und dann Blätter (und ganzjährig Vogelkaka) verlierenden Baum, besonders, wenn die Nachbarn alle linden-freien Parkplätze schon vor mir besetzt genommen haben. Ich möchte aber betonen, dass mein Autochen nie so dreckig ist wie dieser fahrende Komposthaufen.

kurioses

weihnachten speziaal

Falls dein Weihnachtsgeschenk aus langweiligen Socken besteht oder das notwendige Netzteil nicht mitgeliefert wurde oder du es schon gelesen hast oder du bereits jetzt Ersatzteile brauchst, haben wir dir zum Zeitvertreib ein schönes Daumenkino vorbereitet.

Denk beim Ausschneiden dran, dass die Reihe mit den Kerzenuntersetzern (na-tür-lich feuerfest!) immer auf einer Höhe sein muss, damit sich nur die Kerzen verändern, nicht aber der gedachte Tisch, auf dem diese Sauerei stattfindet – du also bei den ersten vier Bildern unten ein Stück zusätzlichen Rand lässt und bei den anderen oben.  So viel Platz hatten wir hier nicht, wir wollten die Kerzen lieber nicht so dicht an Barbaras Zweigen/an der Gardine/an Mutterns weißer Tischdecke stehen haben. Sicherheitsabstand, auch zu Muttern! „Fest der Hiebe“ ist ein Schreibfehler!

Wir wünschen dir ein frohes Fest mit viel angenehmer Gesellschaft – am besten so viel, dass du gar kein Daumenkino brauchst. Denn wir sind zwar leidenschaftliche Basteltanten, Experimentierer (und Kerzenpopler), aber auch mindestens so gute Gesellschaft. Drum wissen wir das sehr zu schätzen.

Herzlich, die Vorgärtnerin und der Statistikfreund.