Heimatland

14.7.21

Nach den ebenso heißen wie trockenen Sommern 2018, 19 und 20 waren viele Leute froh über den vielen Regen in Mai und Juni 2021. Natürlich, die Badefreunde fanden es nicht lustig, dass sie dauernd den Regen aus Liegestuhl und Gummiboot schöpfen mussten. Pflanzenfreunde schöpften auch, aber endlich kein Wasser mehr auf ihre Beete wie in den drei Jahren zuvor, sondern – Hoffnung.

Bis der 14. Juli kam. Und mit ihm eine völlig unvorstellbare Menge Regen.

Alles danach waren Tröpfchen:

Alle Screenshots von wetter-online.de vom 15.6.-11.8.2021

Zur Rückschau auf Ereignisse und Versäumnisse zwischen Hagen/Westfalen und Bad Neuenahr-Ahrweiler empfehle ich den Podcast „Die Flut – Warum musste Johanna sterben?“ von Marius Reichert in SWR und WDR, 6 Folgen à ~50 min.

Vorgartenblog-Bildzitat

Zuständige Politiker wurden abgewählt oder „zurückgetreten“ … ob die Politik sich geändert hat, weiß man nicht. Vielleicht.

Wupperbrücke Glüder