kurioses

Wenn ich …

eines Tages ein Software-Unternehmen gründen wollen würde, würde ich es vielleicht

Software-oder-was?

nennen. Vielleicht aber auch

Softwarewolf.

Das Hauptbetätigungsfeld wäre die Entwicklung neuer Apps.
So würde ich für Hausmänner und -frauen eine WäscheAPPnehmen entwickeln mit dem Special Feature „GardinenAPPnehmen“
und für Spaßvögel eine ErsterAPPril (die verÄPPeln wäre die Premiumversion),
für Freunde vertikaler Höhenmeter die APPenzell,
für Zoo-Fans eine GirAPPenhaus,
Für Kuchenfreunde die APPlepie,
für unbeständige Zeitgenossen eine APP-und-zu,
für Wassersportler mit akutem Fernweh eine APPlandiger-Wind.
Kita-seuchengeplagten Eltern würde ich die NaseAPPputzen empfehlen mit Wegbeschreibung zum nächsten Gschäft, wo man Taschentücher koofen kann,
und Tröstern eine individuell konfigurierbare TränenAPPtrocknen.
Kontaktfreudige wären wohl mit der APPschleppen gut bedient;
für Alkoholiker vor der Therapie eine APPsturz
und für danach eine APPstinenz.
Für Ungläubige die Alda-was-geht-APP,
für Nordschwedenurlauber die LAPPland,
um die exakte Herkunft und Qualität von Rohkost zu ermitteln APPrikose (Obst) und ErdAPPfel (Gemüse).
Für Hundertprozentige die APPsolut
und beim Lebewohlsagen die APPschied …
Der Verkaufsschlager wäre natürlich die schlichte APPnehmen ohne unnützes Brimborium drumrum.