Ermutigung

was es nicht ist

Die Antithese ist ein rhetorisches Mittel. Ihr Kniff ist es nicht zu sagen, was es ist, sondern zu sagen, was es nicht ist. Der Blick aus zwei Richtungen auf einen Gegenstand trägt zur Klarheit bei.

Jesus sagt:
ich bin die Tür. Wer bei mir reinkommt, wird ewiges Leben finden.

Jesus sagt nicht:
ich bin dein Hintertürchen, das du dir freihalten kannst als letzte Option.

Meine Erfahrung:
Wenn nix mehr hilft, hilft Jesus.

Er hilft allerdings auch gerne schon, bevor du verzweifelt dein letztes Mittel ausprobiert hast und gescheitert bist. Du kannst den Weg abkürzen und dich direkt an ihn wenden.

Immerhin sagt er: ich bin der Weg.

Nicht: der Umweg.

Verzeih diesen farblichen Exzess.
Als ich den Beitrag eben im Mobilgerät las, nüchtern und mittelgrau auf weiß, !musste! ichs bunt treiben.