alles, was nirgends sonst reinpasst

Gewissensfragen 2

Beim Thema Organspende schrieb ich, dass derzeit nur die Niere sowie Teile der Leber als Lebendspende möglich sind.
Du kannst aber auch Stammzellen spenden, die im Kampf gegen Blutkrebs benötigt werden.
Ich habe mich vor einigen Jahren bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registrieren lassen und warte noch auf meinen Einsatz.
dkmsEinem Menschen das Leben retten kann ganz leicht sein.
Mach mit, vielleicht brauchst du ja auch eines Tages Hilfe.

alles, was nirgends sonst reinpasst

Gewissensfragen

Neulich jährte sich der Tag der ersten Organspende in einem deutschen Krankenhaus zum 50. Mal. Deswegen muss ich dich das jetzt fragen: Hast du einen Organspendeausweis?
Wenn nein, warum nicht?
Organspende rettet Leben. Möglicherweise deins.
Die Wartelisten für ein Organ werden immer länger, und dem entgegen stehen viel zu wenig transplantierbare Organe. Nur knapp ein Drittel der Deutschen (je nach Quelle variieren die Zahlen zwischen 17 und 32%) sind in Besitz eines Organspendeausweises.

Zwei Formen von Spenden gibt es, nämlich die vom Lebenden und die vom Toten.
Zurzeit können Niere, Herz, Leber, Lunge, Bauchspeicheldrüse und Dünndarm nach dem Tod gespendet werden.
Als Lebendspende kommt nur die Niere in Frage, da sie paarweise vorhanden ist und der Spender somit seine Nierenfunktion nicht einbüßt. Ein weiteres Organ, bei dem Lebendspenden eine zunehmende Rolle spielen, ist aufgrund ihrer hohen Regenerationsfähigkeit die Leber. Diese wird allerdings nicht komplett, sondern nur teilweise gespendet.

Der Organspendeausweis, den der spendebereite Bürger bei sich trägt, schafft Klarheit. Wenn er nicht vorliegt, müssen im Fall eines Unfalls oder einer plötzlichen schweren Erkrankung ansonsten die Angehörigen entscheiden; der Betroffene hätte dann keine Möglichkeit mehr, sein Persönlichkeitsrecht wahrzunehmen. Zudem entlastet der Ausweis die Angehörigen in einer bedrückenden Situation von so einer schwerwiegenden Entscheidung.
Die kleine Lebensrettergeste gibt es u.a. beim Hausarzt, der Krankenkasse und im Krankenhaus.
Mein erster Ausweis sah so aus:

Vielleicht hast du aus Angst vor einer Fehlentscheidung der Ärzte keinen solchen Ausweis. Es könnte ja sein, dass die dich für tot erklären und Organe entnehmen, und du bist noch gar nicht tot!!
Das kann jedoch nicht passieren. Der Hirntod muss von zwei Ärzten unabhängig festgestellt werden.
Wir Christen haben dazu noch die Sicherheit, dass Gott (nebenbei der Herr über Leben und Tod) auf unserer Seite ist. Da kann also wirklich nichts schief gehen.

Thema verthiefen:
ein Interview mit Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) im WDR
die Deutsche Stiftung Organspende
Tante Wiki weiß auch was

Heiße Liebe!

der Höchste, der Vollmond und ich

Es gibt Momente, da gelingt die Umsetzung vom Bild in meinem Kopf aufs Papier. Wenns der Höchste so will.
Das hier war natürlich auch ein Bild, mit dem er einer anderen Person was sagen wollte; was, zu wem, in welchem Kontext: hab ich vergessen. Tja, weil es halt nicht mein Bild war, musste ich den blauen Traum abgeben, aber ich habe immerhin ein Foto gemacht.

Ich wär jetzt wirklich gern am Strand, gemeinsam mit dem Höchsten und seinem Vollmond.

Garten

die treusorgende Tomate

Wenn eine Tomate etwas länger herumliegt als gut für sie ist, geht zumeist ihre Schale kaputt, sie wird matschig und gammelt. Manchmal bleibt die Schale aber ganz, kurz darauf bilden sich seltsame Pickel, hart und spitz und später grünlich.

Dann weißt du, dass sie mit ihrem Dasein als Frucht abgeschlossen hat und ihre Nährstoffe in eine neue Tomatengeneration investiert. Essen solltest du sie jetzt nicht mehr, die Tomate ist bekanntlich ein Nachtschattengewächs, dessen grüne Bestandteile giftig sind. Unter der Schale sieht es nun so aus:

Wenn du etwas tiefer sezierst, siehst du mehr:

Die Tomatenkinder sind schon „richtige“ Pflanzen, mit Blättern, Stiel und Wurzeln.

Um Schaden an den Pflänzchen zu vermeiden, zerlege die Tomatenmutter weiter und setze den Nachwuchs mitsamt den Kernen in ein Töpfchen mit Anzuchterde, sodass die Blätter und ein bisschen Stiel (etwa Blattlänge) noch herausschauen. Aus einer abgeschnittenen PET-Flasche, im Durchmesser etwas kleiner als der Topf, kannst du ihnen ein Mini-Gewächshaus bauen. Hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme sind jetzt sehr wichtig für sie. Gieße behutsam, damit sie nicht zu schnell aufwachsen und dann keinen festen Stängel mehr bilden können.

Zitate, Sprüche, Weisheiten

Zitat des Tages

Das Zitat des Tages stammt von meinem Schriftstellerkollegen Günter Grass. In einem Interview in der ZEIT vom 1. Juli 1999 bezeichnet er Sisyphus als seinen Privatheiligen und vergleicht das Ende der Sisyphusarbeit mit gefährlichen Utopien:

Sisyphus ist nichts anderes als das Wissen, dass der Stein oben nicht liegen bleibt – und dann das Jasagen dazu. Für mich gäbe es keine schrecklichere Vorstellung als die, dass der Stein eines Tages oben liegen bliebe. […] Alle Utopien arbeiten mit der Verheißung: Der Stein wird, wenn alles so läuft, wie es meine Utopie vorschreibt, eines Tages oben liegen.

gefunden bei Wikipedia/Sisyphos, als ich was ganz anderes suchte

Ent-utopisieren wir uns und wenden uns hin zu mehr Realismus. (Natürlich ist Träumen auch weiterhin erlaubt und erwünscht. Aber es gilt eine tragfähige Balance zu finden.)